destilliertes Wasser herstellen mit einem Wasserdestilliergerät

Ist vegane Ernährung mit destilliertem Wasser gesund?

Detilliertes Wasser ist chemisch reines Wasser (H²O) ohne Mineralien und sonstigen Inhaltsstoffen außer den Elementen Wasserstoff und Sauerstoff. Verwendet wird destilliertes Wasser für Bügeleisen und Autobatterien. Es gibt jedoch auch eine gewisse Anzahl an Menschen, die destilliertes Wasser trinken. Vor allem Veganer und Esoteriker schwören auf das keimfreie Wasser als Heilmittel. Man kann destilliertes Wasser Kanisterweise im Supermarkt kaufen oder mit einem Wasserdestilliergerät selbst herstellen.

Destilliertes Wasser schädlich?

Ebenso hartnäckig hält sich die Halbwahrheit, dass das Trinken von destilliertem Wasser tödlich ist. Das ist allerdings Schwachsinn. Destilliertes Wasser ist nichts anderes als Regenwasser.

Es ist zwar richtig, dass der übermäßige Genuß von destilliertem Wasser zu einer Wasservergiftung führen kann, allerdings gilt das auch für Leitungs- und Minteralwasser. Wenn man mehr als 10 Liter pro Tag davon trinkt, schwemmt man den Körper auf und riskiert an einer Hyration zu sterben. Die Zellen ertrinken quasi an dem vielen Wasser, das nicht rechtzeitig ausgeschieden werden kann. Hier kommt einem vielleicht die Szene aus „Die Nackte Kanone 2 1/2“ in den Sinn, als der Gangster mit dem Feuerwehrschlauch aufgebläht wird, bis er platzt. Niemand würde aber in Wirklichkeit auf die Idee kommen das auf das Wasser zu schieben. Destilliertes Wasser ist also keinesfalls schädlicher als stilles Wasser, Mineralwasser, Tafelwasser oder Leitungswasser.

Die fehlenden Mineralien nimmt man bei ausgewogener Ernährung auch über andere Lebensmittel auf, so dass sich hier im Normalfall keine Mangelerscheinungen einstellen.

Ob destilliertes Wasser wirklich besser ist, kann bisher nicht wissenschaftlich bewiesen werden. Die Argumente von der Webseite bewusst-vegan-froh.de sind teilweise überzeugend, wenn auch teils sehr esoterisch und militant vorgetragen

  • Bakterien und andere Verunreinigungen werden komplett entfernt
  • destilliertes Wasser ist weich und wohlschmeckend
  • Gifte werden aus dem Körper geschwemmt
  • Umweltschutz durch Vermeidung von Plastikflaschen

Destilliertes Wasser herstellen

destilliertes Wasser herstellen mit einem Wasserdestilliergerät

Im Prinzip funktioniert eines Destillation mit einer Wasserdestille wie Verdunstung und Niederschlag in der Natur.

In einem Kocher aus Edelstahl wird das Wasser erhitzt. Bei 100 Grad fängt es an zu kochen und Wasserdampf steigt auf .

Über ein Röhrchen wird der Wasserdampf in einen Glaskolben geleitet. Durch die Abkühlung schlägt sich der Dampf als flüssiges H²O im Glaskolben nieder: destilliertes Wasser. Alle Verunreinigungen und Mineralien bleiben im Kochtopf zurück. Diese Rückstände sehen auch bei hochwertigem deutschen Leitungswasser unappetitlich aus. Vor allem Kalk wird sichtbar, so dass man verstehen kann, wenn viele Veganer sich das nicht in den Körper leiten wollen und dafür zu destilliertem Wasser greifen.